Welt retten!

Klimawandel, Mikroplastik, Artensterben, Mauern an Grenzen und in Köpfen! Zeit, diese Welt zu retten!

Der Katholische Jugendmedienpreis steht dieses Jahr unter dem Motto „Welt retten!
Nicht erst die „Fridays for Future“-Bewegung zeigt, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen sich mit ihrer Zukunft und der des Planeten auseinander setzen. Im Rahmen des Katholischen Jugendmedienpreises sollen sie die Möglichkeit bekommen, dies auf kreative Art und Weise umzusetzen.

Wie in den letzten Jahren sind Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 25. Lebensjahr, als Einzelperson oder als Gruppe dazu aufgerufen, das Thema fotografisch oder filmisch umzusetzen – mit einem aussagekräftigen Foto oder einer Fotostrecke von maximal sieben Fotos; oder in einem Kurz-, Dokumentarfilm, einem Clip oder einer Animation.

Preise gibt es in drei Altersgruppen: 

  • bis 15        Jahre:     200 Euro Preisgeld
  • 16 – 18     Jahre:      300 Euro Preisgeld
  • 19 – 25    Jahre:      500 Euro Preisgeld
Zusätzlich verleihen die Kinobesucher der Filmschau Baden-Württemberg einen Publikumspreis, der mit 300 Euro dotiert ist. 

Der Einsendeschluss ist leider schon vorbei! 

Nach dem 16. Jugendfilmpreis 2019 kannst Du deinen Film für den 17. Jugendfilmpreis 2020 bei uns einreichen. 

Die Kategorien

Eingereicht werden können Kurz- oder Dokumentarfilme sowie Werbeclips oder Animationen

Dabei werden die Kreativität und die Originalität der Umsetzung bewertet; es ist also egal, ob mit Profi-Equipment oder dem Smartphone gefilmt und fotografiert wird.

Nominierung und Preisverleihung

Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Fachjury. Alle nominierten Fotos werden in einer Ausstellung in der Stuttgarter Stadtbibliothek präsentiert; die nominierten Filme während der 25. Filmschau Baden-Württemberg im Stuttgarter Metropolkino gezeigt. Dort findet am Abend des 8. Dezember 2019 auch die feierliche Verleihung der Filmpreise je Alterskategorie und des Publikums statt.

Mehr Infos zu Foto- und Filmwettbewerb, das Teilnehmerformular sowie ein Überblick der Preisgelder unter www.jugend-medienpreis.de

Der Wettbewerb wird vom Bischöflichen Jugendamt der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Kooperation mit der Fachstelle Medien der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Filmbüro Baden-Württemberg e.V. und der Stadtbibliothek Stuttgart ausgerichtet.