Film machen und die 'Goldene Orange' gewinnen

Bis 15. September 2020 können Filme für den VVS-Wettbewerb eingereicht werden.

Du drehst gerne mit dem Handy oder einer größeren Kamera kleine Filme und willst mit den Videos ein größeres Publikum begeistern? Dann mach mit beim VVS-Wettbewerb und zeige deinen Film zu “Geschichten aus Bus und Bahn”. Vielleicht schafft Dein Film den Sprung auf die meistbesuchte Website im Südwesten und begeistert ein großes Publikum.

Die von einer Jury ausgewählten Gewinnerfilme werden in den VVS-Medien gezeigt. Der Gewinner wird am 6. Dezember 2020 bei der Preisverleihung bekanntgegeben. Dem Gewinner wird im Rahmen der Filmschau Baden-Württemberg und des Jugendfilmpreises der VVS-Preis “Goldene Orange” verliehen und obendrauf gibt es 500 € Preisgeld.

Dein Thema: „Geschichten aus Bus und Bahn“
Unter dem Thema stellen wir uns Begebenheiten, Ankedoten und Ereignisse vor, die Du bei deinen Fahrten mit Bus und Bahn im VVS selbst erlebt hast oder die Deine Fantasie angeregt haben, um daraus eine mitreissende Filmstory zu machen.

Der Einsendeschluss ist der 15. September 2020

Gerne kannst Du auch am VVS-Filmworkshop teilnehmen.

 

 

Die Spielregeln:
Altersbegrenzung und Drehgenehmigung

Drehgenehmigung:
Für Aufnahmen in Bussen und Bahnen und an Haltestellen braucht Ihr eine Drehgenehmigung. Der VVS unterstützt euch hierbei bei der Anfrage an das zuständige Verkehrsunternehmen.
Bitte plant dazu ausreichend Vorlaufzeit ein.

Ansprechpartner ist Lisa Forelli vom Filmbüro Baden-Württemberg

Telefon: 0711-221067

E-Mail: jugendfilmpreis@filmbuerobw.de.

Die Spielregeln sind ganz einfach:
Du bist bis maximal 22 Jahre alt und hast Lust, alleine, mit Freunden, einer Jugendgruppe oder deiner Schulklasse ein Video zum Thema „Geschichten aus Bus und Bahn“ zu filmen. Schreibt ein kleines Drehbuch und sucht die passende Location aus.