Über das Festival

previous arrow
next arrow
Slider

Was wir tun

Der Jugendfilmpreis Baden-Württemberg ist das wichtigste Filmfestival für alle NachwuchsfilmemacherInnen in Baden-Württemberg bis 22 Jahre. Ob als Schulklasse, im Freundeskreis oder in Eigenproduktion: Alle Filmprojekte sind hier willkommen. Das Nachwuchsfilmfestival findet  vom 5. bis 8. Dezember 2019 bereits zum 16. Mal im Metropol Kino Stuttgart statt und wird alljährlich parallel zum Landesfilmfestival, der Filmschau Baden-Württemberg, vom Filmbüro Baden-Württemberg veranstaltet, um einen direkten Kontakt und Austausch zwischen den Profis aus der Branche und dem Filmnachwuchs zu schaffen.

Bei der Filmschau BW treffen sich die Filmschaffenden des Landes Anfang Dezember im Metropol Kino Stuttgart und stellen ihre aktuellen Filmproduktionen vor. Es ist ein Publikumsfilmfestival, Netzwerktreffen und Weihnachtsfeier der Filmbranche zugleich.

Als die erste Anlaufstelle für junge Filminteressierte hat sich das Filmbüro Baden-Württemberg etabliert. Im Rahmen von ‘First Contact’ berät das Filmbüro die Jugendlichen, vermittelt Praktikumsplätze und hilft bei Bewerbungen. Workshops und Begegnungen der Jungfilmer mit den Profis bieten Einblicke in die Filmbranche.

 

Unsere Preise und Partnerwettbewerbe

Bei der Preisverleihung am 8. Dezember 2019 werden Preise im Wert von 3.500 € in 11 Kategorien verliehen.

Unter dem Dach des Jugendfilmpreises wird außerdem seit 2010 der ‘Katholische Jugendmedienpreis’ vergeben. Mittlerweile hat er vier Kategorien, die insgesamt mit 1.400 € dotiert sind. Seit 2013 wird zudem die ‘Goldene Orange’ in Kooperation mit dem VVS verliehen, die mit 500 € dotiert ist.

Zum fünften Mal werden 2019 die mit insgesamt 1.000 € dotierten Preise für den ‘Entwicklungspolitischen Film’ vergeben. In den Jahren 2016 und 2017 gab es außerdem in Kooperation mit dem Stadtmuseum Stuttgart den Wettbewerb ‘180° Stuttgart’, der in zwei Kategorien vergeben wurde.

Wer kann teilnehmen?

Interessierte Jugendliche und TeilnehmerInnen des Jugendfilmpreises können verschiedene Workshops rund um das Thema Medien- und Filmproduktion besuchen, mit Profis aus der Industrie ins Gespräch kommen, Informationen über Ausbildung, Studium und Berufe beim Berufsinfotag Film & Medien im Rahmen des Festivals sammeln, in Masterclasses von der Erfahrung bekannter Medienprofis und Filmemacher profitieren und zu aktuellen Themen Filmanalyse vor Ort betreiben.

Festival- und Programmleiterin
Lisa Forelli

Lisa Forelli ist in Stuttgart geboren und aufgewachsen. 2011 bis 2013 absolvierte sie ihr Studium der Kunst-, Musik- und Medienwissenschaften an der Philipps-Universität Marburg, wo sie dokumentarische Formate für den CampusTV-Sender verwirklichte. Nach fast zwei Jahren im Ausland und dem Mitwirken an australischen Film- und Serienproduktionen, war sie bis Ende 2017 als TV-Redakteurin für fiktionale und non-fiktionale Formate der Constantin Entertainment GmbH und der Odeon Entertainment GmbH in München tätig.                Seit 2018 leitet Lisa Forelli den Wettbewerb um den Jugendfilmpreis, das Jugendfilmfestival im Rahmen der Filmschau Baden- Württemberg.

Im Rahmen des Indischen Filmfestivals Stuttgart koordiniert sie die Tea Talk-Veranstaltungen, den Festivalzeitungsworkshop, das Kamerateam und den Schultag.